Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor mehr als 35 Jahren bestanden ernste Konflikte zwischen unterschiedlichen Interessengruppen mit gleicher oder ähnlicher Zielsetzung im Tier-, Natur- und Umweltschutz.

Der Solinger Jägerschaft gelang es, zunächst mit dem Tierschutzverein, später mit Landwirten, Forstwirten, Ornithologen und anderen Naturschützern, in vielen Bereichen Gemeinsamkeiten zu erkennen und eine Zusammenarbeit aufzubauen.

Der hieraus entstandene Arbeitskreis zum Schutz von Tier und Natur Solingen wurde 1979 gegründet, die daraus hervorgehende Stiftung zum Schutz von Tier und Natur Solingen e. V. im Jahr 1987. Beide sind Initiativen der Kreisjägerschaft Solingen e. V.

Wer wir sind

Der Arbeitskreis vereinigt Gruppen und Vereine mit gleichen oder ähnlichen Zielen.
Im Arbeitskreis wirken mit:
Forstwirte, Jäger, Fischer; Landwirte, Imker, Ornithologen und andere, in der Umweltarbeit tätige Gruppen.
Im Kuratorium des Arbeitskreises werden satzungsgemäß Aktivitäten und Maßnahmen unserer Naturschutzarbeit besprochen, fachlich bewertet und abgestimmt.
Ferner wird über die Verwendung der finanziellen Mittel der Stiftung entschieden. Alle Mitglieder des Arbeitskreises und des Vorstandes der Stiftung arbeiten ehrenamtlich.

Die Stiftung ist ein rechtsfähiger Verein, der in der Lage ist, Grundstücke zu erwerben bzw. mit Grundstückseigentümern langfristig Verträge abzuschließen, damit diese für Biotopmaßnahmen hergerichtet und in Pflege genommen werden können. Durch Erwerb oder Vertrag werden diese Flächen langfristig gesichert und dadurch einer anderen Nutzung entzogen. So schaffen und sichern wir neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, pflegen und schützen bereits bestehenden.

Die Aufgaben der Stiftung bestehen darin, ehemals eintönige, ökologisch wenig wertvolle Grundstücke in sogenannte Biotope umzuwandeln. Diese werden durch Ausgestaltung und Pflege in abwechslungs-und artenreiche Flächen umgestaltet. Sie sind Lebensraum für viele verschiedene Tiere und Pflanzen. Selbst scheinbar als vermisst geltende Pflanzen und Tiere stellen sich in diesen Biotopen wieder ein. Ausreichender, geschützter Lebensraum ist unabdingbar für Ruhe, Schutz und Sicherheit, für Nahrung und Fortpflanzungsmöglichkeiten unserer heimischen, teilweise gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.